Putin:Blutiges Chaos beenden

GiNN-BerlinKontor.—Russlands Präsident Wladimir W. PUTIN hat in einer Rede  auf der im Frühjahr 2014 annektierten ukrainischen Halbinsel Krim erklärt, die Russische Föderation wolle sich ”nicht von der Welt abgrenzen”. Moskau bleibe im  ”ständigen Kontakt mit der Ukraine, der internationalen Gemeinschaft und den wichtigsten internationalen Organisationen”, so Putin, der erstmals von einem  “mörderischen Bruderkrieg”. in der Ukraine sprach und von einem  ”blutigem Chaos”.

Putin erklärte weiter,  die Russische Föderation beabsichtige nicht,  ”die Verbindungen zu den Partnern in USA und Europa zu kappen”. Die Russen dürften jedoch nicht zulassen, “mit Verachtung behandelt zu werden”, betonte der Kremlchef auf der Krim, ohne die Verursacher des “blutigen Chaos” und des Handeslkriegs” zu nennen.

Putin versprach, “alles in seiner Macht stehende zu tun”, dass der  ”Konflikt” in der Ukraine “so bald wie möglich” beendet werde.

Präsident Putin, der vor Abgeordneten in Jalta sprach, kündigte an zu prüfen, dass die russische Öl- und Gas-Exporte künftig nicht mehr in  US-Dollar abgerechnet werden sollten. Die “Dominanz der US-Währung” schade der russischen Wirtschaft, wird Putin zitiert.  Man wolle jedoch damit “vorsichtig umgehen”. Derzet werde mit einigen Ländern besprochen, ob der Handel nicht in nationaler Währung abgewickelt werden könne. (Quellen: Russia News/ARD-tagesschau)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>