CoOp: AfD-Torries

GiNN-BerlinKontor.-–Die Alternative für Deutschland (AfD) ist in die Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformisten (EKR) des Europa-Parlaments aufgenommen worden. The European Conservatives and Reformists Group in the European Parliament wurde 2009 gegründet. Sie umfasst Abgeordnete (MdEPs) der “Parteien des EU-skeptischen, konservativen und rechtspopulistischen Spektrums” , so Wikipedia. Nach der Europa-Wahl am 25. Mai 2014 hat die Fraktion 63 Mitglieder. 

Zum Fraktionschef der ECR Group wurde Syed KAMALL gewählt. Er tritt an “to deliever our agenda of a more decentralised and flexible EU that focuses its efforts on economic reform, opening markets and providing opportunities for business and entrepreneurs…. We will work with all those people who believe change for the better is possible in the EU. (Source: /ecrgroup.eu)

“Unsere Wähler haben eine starke Stimme in Europa erhalten. Nach dem großen Wahlerfolg bei der Europawahl sieht die AfD nun gestärkt der Parlamentsarbeit in Brüssel entgegen“, so Bernd LUCKE, Professor für Makroökonomie an der Universität Hamburg und  Sprecher der Alternative für Deutschland. „Damit ist die ECR nach derzeitigem Stand die drittgrößte Fraktion im Europaparlament und die größte Oppositionsfraktion“.

Hans-Olaf HENKEL (74) , ehemaliger Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) , jetzt Mitglied im Europäischen Parlament und stellvertretender Sprecher der AfD, sprach von einem “guten Zeichen für die anstehenden Landtagswahlen. Die Aufnahme in die EKR-Fraktion beweise, dass die “AfD als politische Kraft auch auf europäischer Ebene Fuß gefasst haben.” Dies werde nicht ohne Auswirkungen auf die Landtagswahlen dieses Jahr in Sachsen, Thüringen und Brandenburg bleiben“, meint Henkel. (Quelle: alternativefuer.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>