Schulterschluß der 27 EU-Staaten

GiNN-BerlinKontor.—Die Staats- und Regierungschefs der nach dem Brexit 27 bleibenden Länder der Europäischen Union haben einstimmig die Leitlinien für die Verhandlungen mit Großbritannien gebilligt. Zentraler Punkt – so die Bundesregierung — ist die Forderung, in zwei Phasen zu verhandeln. Erst müssten Fragen des Austritts ausreichend geklärt sein, bevor die EU mit Großbritannien über die künftige Zusammenarbeit verhandele, so Bundeskanzlerin Angela MERKEL. Weiterlesen

Vor Brexit-Verhandlungen

GiNN-BerlinKontor.—Zum Sondertreffen des Europäischen Rates am 29.04. auf dem die Leitlinien für die Brexit-Verhandlungen festgelegt werden sollen, hat Bunbdeskanzlerin Angela MERKEL in einer Regierungserklärung betont: “Wir Deutschland und die anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben uns diesen Austritt nicht gewünscht. Aber auch hier gilt, dass wir Deutschland und die anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union diese demokratisch getroffene Entscheidung respektieren und jetzt nach vorne schauen.” Weiterlesen

Netanaju: Iran zielt auf Krieg

 

GiNN-BerlinKontor.—Israels Ministerpräsident Benjamin NETANJAHU hofft, dass das Atomabkommn mit der Islamischen Republik Iran geändert wird und damit die Bedrohung durch Teheran behoben werde. Dieses Abkommen bereite Iran den Weg “in nur wenigen Jahren an ein großes Atomwaffenarsenal zu gelangen”. Weiterlesen

Israel: Gabriel “instinktlos”

GiNN-BerlinKontor.—Israels Regierungschef Benjamin NETANJAHU hat den deutschen Außenminister Sigmar GABRIEL “Instinktlosigkeit” vorgeworfen. Netanjahu, der auch Außenminister seines Landes ist, hatte ein geplantes Treffen mit Gabriel abgesagt, weil dieser bei seinem Israel-Besuch auch mit regierungskritischen Gruppen zusammengekommen war. Der BILD-Zeitung sagte Netanjahu unter Hinweis darauf, dass dieses Treffen kurz nach dem Holocaust-Gedenktag in Israel stattfand. “Ich finde, es war äußerst instinktlos, zu diesem Zeitpunkt ein solches Treffen stattfinden zu lassen. An diesen Tagen trauern wir um die im Holocaust ermordeten Angehörigen unseres Volkes und um unsere gefallenen Soldaten Mein Grundsatz ist ganz einfach: Ich empfange keine Diplomaten anderer Länder, die Israel besuchen und sich dabei mit Organisationen treffen, die unsere Soldaten Kriegsverbrecher nennen.” Weiterlesen

Das Wort zum 1. Mai 2017

Der US-Schriftsteller Tom WOLFE  Interview im FOCUS/ 22.04.: “Donald J. TRUMP ist in der Tat eine fantastische Figur.  Wieder einmal schlägt die Realität jede Fiktion. Trump ist zumindest aus einer journalistischen Perspekrive das Beste, was uns passieren konnte. Er ist unterhaltsamer als jede Serie. Schaut euch am Kiosk um : Trump – Trump – Trump.”

Steigende Wirtschaftsleistung

GiNN-BerlinKontor.—Die Bundesregierung erwartet in ihrer Frühjahrsprojektion für das laufende Jahr einen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von – preisbereinigt – 1,5 %, für das Jahr 2018 um 1,6 %. Die Wirtschaftsleistung steigt im Jahr 2017 voraussichtlich geringfügig stärker als noch bei der Jahresprojektion im Januar erwartet. Kalenderbereinigt wächst das BIP in diesem Jahr in ähnlicher Größenordnung wie im vergangenen Jahr. Weiterlesen

Wohnen und Bauen

GiNN-BerlinKontor.—-Mit mehr als 375.000 Baugenehmigungen wurden 2016 so viele Wohnungen genehmigt, wie seit 1999 nicht mehr. Bundesbauministerin Barbara HENDRICKS zum Thema Baulandaktvierung: “Die Wohnungsbauoffensive des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen wirkt. Gemeinsam mit den Bündnispartnern ist uns eine Trendwende auf dem Wohnungsmarkt gelungen. Unterm Strich werden wir in dieser Legislaturperiode mehr als eine Millionen Wohnungen fertigstellen. Das ist ein großer Erfolg aller am Bündnis Beteiligten.” Weiterlesen

Bau: Auftragseingang dynamisch

GiNN-BerlinKontor.—In der deutschen Bauwirtschaft setzt sich der schwungvolle Jahresstart weiter fort: Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) mitteilt, legte der baugewerbliche Umsatz im Februar im Vergleich zum Vorjahresmonat um nominal 4,4 % zu und das trotz schlechter Witterung. In den ersten zwei Monaten lagen die Umsätze damit um 6,8 % über dem Niveau des vergleichbaren Vorjahreszeitraums. Weiterlesen

Seehofer macht weiter

GiNN-BerlinKontor.—Horst SEEHOFER will auch künftig als CSU-Chef und bayerischer Ministerpräsident “den Erfolgskurs des Freistaats fortsetzen”.Inb München erklärte er: Ich habe dem Parteivorstand mitgeteilt, dass ich bereit bin, mich auch in den nächsten Jahren für das Amt des Parteivorsitzenden und das Staatsamt des bayerischen Ministerpräsidenten zu bewerben.” Der CSU-Parteivorstand habe ihm “die volle Rückendeckung zum Weitermachen” in beiden Ämtern gegeben. Weiterlesen

Yom ha-Shoah

GiNN-BerlinKontor.—In Israel begeht heute, am 24.04. Yom ha-Shoah, den Holocaust-Gedenktag. Um 10.00 Uhr Ortszeit ertönte, wie in jedem Jahr, im ganzen Land die Sirene zur Erinnerung an die Opfer der Shoah. Während der zwei Minuten, die der Sirenenton anhält, kommt das Leben in Israel zum Stillstand. Weiterlesen