31/12/16: Die deutsche Bundeskanzlerin

 

GiNN-BerlinKontor.— Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger – schon vor einem Jahr, am Silvesterabend 2014, mussten wir auf ein Jahr zurückblicken, das zu viele Kriege und Krisen bereithielt. Manches wie die Ebola-Katastrophe in Afrika ist inzwischen aus den Schlagzeilen verschwunden. Anderes, was uns bereits 2014 bewegte, hat auch in diesem Jahr nichts an Aktualität verloren. Weiterlesen

“Auf festem Grund”

GiNN-BerlinKontor.—-”Wir stehen auf einem festen Grund und wir stehen zusammen, in Deutschland, in Europa und überall dort, wo Menschen in Freiheit leben und leben wollen….Wir in Deutschland machen uns heute bewusst, wir leben in einer starken Gemeinschaft, in der das Recht zählt und die Menschlichkeit. Sie sind das Fundament unseres Staates und unserer Gesellschaft. Sie sind der Boden, auf dem wir stehen. Und wir wissen: Diese Gemeinschaft reicht weit über unsere Landesgrenzen hinaus.” Weiterlesen

Dank an die Bundeswehr

GiNN-BerlinKontor.—Bei ihrem Weihnachtsbesuch im Camp Marmal in Masar-i Scharif hat Ursula VON DER LEYEN nach dem Terror-Anschlag in Berlin die Bedeutung der Ausbildungsmission in Afghanistan betont. Die Weltgemeinschaft müsse den Terror bekämpfen, auch in Afghanistan. Die Bundeswehr beteiligt sich seit 2015 an der NATO-Mission Resolute Support mit aktuell rund 950 Soldaten. Weiterlesen

Warnung vor Feinbildern

GiNN-BerlinKontor.—Bundespräsident Joachim GAUCK hat nach dem terroristischen Anschlag in Berlin/City West am 19.12.16 angesichts von Wut und Ängsten zu einem weiter menschlichen Miteinander aufgerufen und vor dem Schüren von Feindbildern gewarnt. “Gerade in Zeiten terroristischer Attacken sollten wir die Gräben in unserer Gesellschaft nicht vertiefen, weder Gruppen pauschal zu Verdächtigen noch Politiker pauschal zu Schuldigen erklären”, so der Bundespräsident. Weiterlesen

Kontra Israels Siedlungspolitik

GiNN-BerlinKontor.—Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat per Resolution die Siedlungspolitik des Staates Israel in einer Resolution verurteilt. Die USA enthielten sich der Stimme, legte dieses Mal kein Veto ein.. 14 der 15 Mitgliedstaaten im UN Security Council stimmten für die Resolution, die einen sofortigen Stopp des israelischen Siedlungsbaus im Westjordanland und in Ost-Jerusalem fordert. Weiterlesen

Chanukka 2016

GiNN-BerlinKontor.—Es ist mittlerweile Tradition geworden, Chanukka – das jüdische Lichterfest – gemeinsam mit den Berlinerns am Brandenburger Tor zu feiern.
Das Zünden der Menora ist ein spirituelles Ereignis, zu dem das Chabad Jüdische Bildungszentrum – eine traditionelle jüdische Organisation – alle herzlich einlädt. Chanukka feiert den Triumph des Lichts über die Dunkelheit, der Demokratie über die Tyrannei. Chanukka ist eine Zeit, um Frieden und Toleranz zu feiern. Weiterlesen

Verstärkte Videoüberwachung

GiNN-BerlinKontor.— Dier Bundesregierung erklärt: Der Anschlag am 19. Dezember auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin, aber auch das Attentat in Ansbach und der Amoklauf in München im Sommer 2016 haben in aller Deutlichkeit gezeigt: Terroristen und Straftäter wählen für Anschläge hochfrequentierte öffentlich zugängliche Anlagen aus, um größtmöglichen Schaden anzurichten. Weiterlesen

Bayern zum Berlin-Anschlag

GiNN-BerlinKontor.—Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Horst SEEHOFER erklärte zum Anschlag in Berlin am 19.12.: “Wir sind es den Opfern, den Betroffenen und der gesamten Bevölkerung schuldig, dass wir unsere Zuwanderungs- und Sicherheitspolitik überdenken und neu ausrichten.” Weiterlesen

UNO-Beobachter nach Aleppo

GiNN-BerlinKontor.—Alle 15 Mitgliedsstaaten des UN-Sicherheitsrates haben in New York am 19.12. der Entsendung einer Beobachtermission der Vereinten Natonen nach Aleppo/Syrien per Resolution zugestimmt. UN-Beobachter sollen künftig die Evakuierungsaktionen aus dem von Rebellen gehaltenen Ostteil von Aleppo überwachen und über die Lage vorort berichten. Weiterlesen

Wirtschaft im Jahresendspurt

GiNN-BerlinKontor.—Die CESifo-Gruppe teilt mit: Die deutsche Wirtschaft ist in festlicher Stimmung. Der ifo Geschäftsklimaindex stieg im Dezember 2016 von 110,4 auf 111,0 Punkte. Die Einschätzung der aktuellen Geschäftslage verbesserte sich auf den höchsten Stand seit Februar 2012. Auch der Ausblick auf das erste Halbjahr 2017 fiel leicht optimistischer aus. Die deutsche Wirtschaft legt einen Jahresendspurt hin. Weiterlesen