Putin zu “illegale Migranten”

GiNN-BerlinKontor.—Russlands Präsident und Oberbefehlshaber der russischen Streitkräfte Wladimir W. PUTIN hat am 31.03. dazu aufgerufen, den “Schutz der russischen Staatsgrenzen wegen der Flüchtlingskrise massiv zu verstärken”, meldet sputniknews.  Er sprach von einer “erhöhten Gefahr des Durchdringens illegaler Migranten” und befahl “prophylaktische und operative Maßnahmen” im Migranten-Umfeld. “Schlupflöcher und Fenster für illegale Migranten” müssten verschlossen werden.

Es sei zudem notwendig, die Zusammenarbeit mit den zuständigen Organen anderer Staaten und mit internationalen Organisationen zu intensivieren”, unterstrich der Kreml-Chef.  Hierbei seien die vorhandenen Erfahrungen, Kontakte und neue Formen der Zusammenarbeit einzusetzen.

Der Präsident zur “verstärkten Vorsorgearbeit” im Migranten-Umfeld: Die nicht nachlassende Kriminalität unter ausländischen Staatsbürgern sorgt für ernstzunehmende Beunruhigung.” Diese Art der Kriminalität rufe häufig eine Welle xenophob-nationalistischer Stimmungen hervor und gebe Anlass für unterschiedliche .propagandistische Informationsattacken auf Russland”, sagte Putin laut sputniknews.

Der russische Verteidigungsminister Sergej SCHOIGU hatte zuvor davor gewarnt, ISIS, der große Teile Syriens und des Iraks unter seine Kontrolle gebracht habe, könne  ”die Gewalt auch in die Staaten und russischen Gebiete Zentralasiens tragen”. (Quelle: sputniknews.com)

 

43 Millionen erwerbstätig

GiNN-BerlinKontor.—Im Februar 2016 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes 43 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg die Zahl der Erwerbstätigen um 546 000 Personen oder 1,3 %. Ein guter Konjunkturverlauf und die milde Witterung waren weiterhin die Hauptgründe dieser Entwicklung. Erwerbslos waren im Februar 2016 gut 1,9 Millionen Personen, 260 000 weniger als ein Jahr zuvor. Weiterlesen

Bauwirtschaft optimistisch

GiNN-BerlinKontor.—Die deutsche Bauwirtschaft startet schwungvoll in das neue Jahr: Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) mitteilt, lag der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe um nominal 11,4 % über dem Vorjahresmonat und erreichte damit den höchsten Januarwert seit 1996. Im Vergleich zum Vormonat sind die Aufträge nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes um 1,0 % gestiegen (arbeitstäglich-, saison- und preisbereinigt). Damit setzt sich die gute Entwicklung des Vorjahres fort: Die Bauunternehmen meldeten für das Gesamtjahr 2015 ein Orderplus von nominal 5,2 %. Weiterlesen

Arbeitslosenquote: 6,5 %

GiNN-BerlinKontor.—Die Zahl der arbeitslosen Menschen ist mit der einsetzenden Frühjahrsbelebung von Februar auf März um 66.000 auf 2.845.000 gesunken. Im Durchschnitt der letzten drei Jahre ist die Arbeitslosigkeit im März 2016 um 76.000 oder 2,4 % gesunken. Saisonbereinigt hat sich die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat nicht verändert. Gegenüber dem Vorjahr waren 87.000 weniger Menschen arbeitslos gemeldet. Weiterlesen

“Heroischer Tod in Syrien”

GiNN-BerlinKontor.—Auf Befehl des russischen Präsidenten Wladimar W. PUTIN sind am Syrien-Krieg auch Bodentruppen – so genannte Spezialkräfte – beteiligt. Generalstabschef Walerij GERASSIMOW bestätigte in Moskau, dass an den Kämpfen russische Spezialkräfte sowie Militärberater eingesetzt sind. Die “Befreiung Palmyras” sei durch die syrische Armee mit Unterstützung der russischen Luftwaffe erfolgt. Weiterlesen

Summit on Nuclear Security

GiNN-BerlinKontor.—Am 31.03.2016 beginnt in Washington D.C. der Vierte Gipfel zur nuklearen Sicherheit (Nuclear Security Summit 2016). Der chinesische Staatspräsident XI Jinping wird an dem 4. Nuklearen Sicherheitsgipfel (NSG) teilnehmen. In Beijing wurde am 18. März das von China und den USA gemeinsam finanzierte “Zentrum für nukleare Sicherheit” gegründet. Es soll für die Verbesserung der nuklearen Sicherheit in der asiatisch-pazifischen Region und “weltweit” arbeiten. Russlands Präsident Wladimir PUTIN sagte seine Teilnahme ab. Bei den Vorbereitungen auf den Gipfel sei Moskau – so der Kreml – ” auf ein gewisses Kooperationsdefizit gestoßen. Deshalb wird sich sich die russische Seite heraushalten.”
Weiterlesen

Steinmeier in Moskau

GiNN-BerlinKontor.—Bei seinem Besuch in Moskau erklärte Außenminister Frank-Walter STEINMEIER, nicht sei schlimmer als Sprachlosigkeit auch im Verhältnis zu Russland”. Der Nibisre führte in Moskau Gesspräche auch mit Russlands Präsidenten Wladimar W. PUTIN über die Konflikte in Syrien und der Ukraine. Er traf auch mit Premierminister Dmitri MEDWEDJEW und Außenminister Sergej LAWROW zusammen. Weiterlesen

Gewerkschaften fordern:

GiNN-BerlinKontor.—Ver.di: 6 % mehr Lohn für die rund 2,14 Millionen Beschäftigte, € 100 mehr für Auszubildende, Laufzeit des Tarifverrages 12 Monate, Angleichung des Urlaubsanspruchs auf 30 Tage und unbefristete Übernahme für alle Auszubildenden, Ausschluss von befristeten Arbeitsverträgen Weiterlesen