Solider Wachstumskurs

GiNN-BerlinKontor.—Deutschlands Wirtschaft ist in guter Verfassung. Die Bundesregierung erwartet für 2016 ein Wachstum von 1,7 %. Die realen Bruttolöhne und -gehälter verzeichneten 2015 den höchsten Zuwachs seit mehr als zwei Jahrzehnten. Das geht aus dem Jahreswirtschaftsbericht hervor, den das Kabinett beschlossen hat. Weiterlesen

Flüchtlingspolitik der CSU

GiNN-BerlinKontor.—Die Flüchtlingspolitik der CSU erhält auch weiterhin die klare Unterstützung in der Bevölkerung. Eine deutliche Mehrheit von 71 % der Bürger in Bayern unterstützt die Forderung der CSU nach einer Obergrenze für Flüchtlinge. Auch von den Anhängern von Freien Wählern und SPD wird die Forderung mehrheitlich unterstützt. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage, die von der CSU-Landtagsfraktion in Auftrag gegeben wurde. Weiterlesen

Flüchtlinge/SPD:Die Zeit drängt

GiNN-BerlinKontor.—Für die  SPD-Bundestagsfraktion ist es klar: “Die Zahl der neu ankommenden Flüchtlinge muss sich rasch verringern. Nur dann können wir eine menschenwürdige Versorgung sicherstellen, und nur dann schaffen wir die notwendige Integrationsaufgabe. Die Bürgerinnen und Bürger erwarten zu Recht spürbare Fortschritte. Dazu gehört auch, dass das so genannte Asylpaket II zügig beschlossen und umgesetzt wird. Weiterlesen

Holocaust-Gedenktag

GiNN-BerlinKontor.—Zum „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ und der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz erklärt der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Dr. Peter TAUBERr:
Der 27. Januar ist ein Tag des Erinnerns und der Trauer. Es ist der Tag, an dem vor 71 Jahren die Überlebenden des nationalsozialistischen Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau befreit wurden. Das KZ Auschwitz ist seither zum Symbol geworden für den beispiellosen Völkermord an sechs Millionen europäischen Juden wie auch für das Leiden und Sterben von Millionen weiterer Opfer des Nationalsozialismus, ein Symbol für unfassbare Grausamkeit und die Missachtung menschlicher Würde. Es bleibt unsere Pflicht, uns immer wieder an diese grauenhaften Verbrechen zu erinnern, damit sich so etwas nie wiederholen kann. Weiterlesen

Klöckner an der Seite Merkels

GiNN-BerlinKontor.—-Julia KLÖCKNER (44),stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende, rheinland-pfälzische CDU-Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin ihrer Partei zur Ministerpräsidentenwahl in Rheinlad-Pfalz am 13. März 2016 steht fest an der Seite ihrer Parteichefin, der Bundeskanzlerin Angela MERKEL. Der PASSAUER NEUEN  PRESSE sagte sie,  ihre Vorschläge zur Reduzierung der Flüchtlingszahlen stünden  n  i c h t   im Widerspruch zum Kurs der Regierungschefin.

Österreich sagt “Basta”

GiNN-BerlinKontor.—Österreichs Bundeskanzler Werner FAYMANN  will jetzt den Flüchtlingsstrom und die Migration in sein Land  “vernünftig und nachhaltig reduzieren und wirksam regeln.”  Am 20.01.2016 stimmten Bund, Länder, Städte und Gemeinden  überein,  eine “geordnete Einreisekontrolle” an Österreichs Grenzen sicherzustellen.  “Es werden alle Maßnahmen zu einem bestmöglichen Schutz der Grenzen gesetzt. Dieses Grenzmanagement soll operativ abgestimmt mit unseren Nachbarländern sowie allenfalls darüber hinaus betroffenen Staaten erfolgen”, so Faymann. Weiterlesen

Deutsche Bank:Hohe Verluste

GiNN-BerlinKontor.—-Die DEUTSCHE BANK rechnet “mit einer Reihe von Belastungen, die zu einem Verlust im vierten Quartal 2015 führen werden: Die Bank erwartet für das Gesamtjahr 2015 Erträge in Höhe von € 33,5 Milliarden. Als Ergebnis der oben genannten Belastungen erwartet die Bank für das Gesamtjahr 2015 einen Verlust vor Steuern von rund € 6,1 Milliarden und einen Verlust nach Steuern von rund € 6,7 Millarden. Weiterlesen

John Wayne wäre für Trump

GiNN-BerlinKontor.—Sarah Louise PALIN (52), Mitglied der Republikanischen Partei in USA,  Ex-Gouverneurin des US-Bundesstates Alaska (2006-2009) sowie Kandidatin für die Präsidentschaft an der Seite des republikanischen Kandidaten John McCain (2008)),  unterstützt 2016 Donald J. TRUMP (68), der burschikos  um die Nominierung seiner Partei  als Präsidentschaftskandidaten der Republikaner kämpft. Palin war/ist  prominente Aktivistin der “Tea Party”- Bewegung – einer national-konservativen Protestbewegung in der republikanischen Partei.

Israel zum Deal mit Teheran

 GiNN-BerlinKontor.—Das Büro des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin NETANYAHU teilt mit:  Nach der Unterzeichnung des Atomabkommens, hat die Regierung der Islamische Republik IRAN ihr  Streben nach Atomwaffenbesitz nicht aufgegeben. Sie  wird weiterhin die Stabilität im Nahen Osten beeinträchtigen und weltweit Terrorismus verbreiten. Weiterlesen