US-Kreditkrise: “Barmherzige Bank” unter Anklage

GiNN-BerlinKontor.—COUNTRYWIDE, der größte “barmherzige” Baufinanzierer Amerikas, wird sich wegen leichtsinniger Hypothekengewährung vor Gericht verantworten müssen. Angeklagt wurde Bankchef Agelo Mozilo, genannt Mr. Subprime. Das Unternehmen flüchtete sich inzwischen in die “Bank of America”. Die US-Bundesstaaten Kalifornien und Illinois reichten am 25.06. Zivilklagen ein. Countrywide wird beschuldigt, Hausbesitzer dabei unterstützt haben, riskante Hypotheken in Anspruch zu nehmen, obwohl der Bank bewußt sein mußte, dass ein Zurückzahlung “problematisch” war. Weiterlesen

Bundestag erleichtert Unternehmensgründung

GiNN-BerlinKontor.—Die Gründung einer GmbH wird künftig einfacher und billiger. Das beschloss der Deutsche Bundestag am 26.06.08.  Mit dem von der Bundesregierung vorgelegten Gesetz zur  “Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen”  werden Registereintragungen von GmbHs künftig beschleunigt und Existenzgründungen erleichtert.  Die oppositionelle FDP hatte ebenfalls in einem Antrag gefordert, GmbH-Gründungen zu entbürokratisieren.  Ihrer Ansicht nach sollte zur Bildung einer GmbH künftig keine staatliche Genehmigung mehr notwendig sein. Dieser Atrag wurdee jedoch im Bundestag abgelehnt.

Weiterlesen

Zum “Small Business Act” für Europa

GiNN-BerlinKontor.—In der Europäischen Union (EU) werden die meisten Arbeitsplätze von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) gestellt, d.i. von Unternehmen mit nicht mehr als 250 Beschäftigten. Obwohl sie eine Schlüsselrolle für die künftige Entwicklung spielen, stehen sie häufig vor übergrossen bürokratischen Hürden und Hindernissen. Die Europäische Kommission hat am 26.06. den „Small Business Act“ für Europa vorgestellt, der auf 10 übergeordneten Grundsätzen basiert und in dem politische Maßnahmen der Kommission und der Mitgliedstaaten vorgeschlagen werden.

Weiterlesen

Deutsche Bauindustrie zum Klimaschutz

GiNN-BerlinKontor.—Der diesjährige “Tag der Deutschen Bauindustrie” am 26. Juni in Berlin stand ganz im Zeichen des Klimaschutzes: “Die Bauindustrie als potetielle Klimaschutz-Industrie”. Die Politik dürfe der sich in Deutschland abzeichnenden Investitionsblockade im Kraftwerksbau nicht länger tatenlos zusehen, sagte der Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB), Hans-Peter KEITEL, in seiner Jahrespressekonferenz. Er empfahl, für die Volkswirtschaft besonders bedeutsame Energieversorgungsprojekte mittels vereinfachter Genehmigungsverfahren auf den Weg zu bringen. Dazu müssten – ähnlich wie beim Infrastruktur-Planungsbeschleunigungsgesetz – die entsprechenden rechtlichen Grundlagen geschaffen werden, betonte Keitel.

Weiterlesen

Bayern und St. Petersburg verstärken Zusammenarbeit

GiNN-BerlinKontor.—Bayern und St. Petersburg wollen wirtschaftlich künftig verstärkt zusammenarbeiten.  Das ist das Ergebnis eines Treffens zwischen der Gouverneurin von St. Petersburg, Valentina MATWIJENKO und Ministerpräsident Günther BECKSTEIN (CSU)  in München.  “Bayern hat traditionell gute und enge Beziehungen zu Russland, bisher vor allem zur Region und Stadt Moskau.  Dass mit St. Petersburg nun ein zweiter starker Partner aus einer absoluten Boomregion eine engere Zusammenarbeit mit Bayern sucht, ist eine große Chance”, so Beckstein.

Weiterlesen

4 % mehr Aufträge im Bauhauptgewerbe

GiNN-BerlinKontor.—WIESBADEN – Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, verzeichnete das Bauhauptgewerbe in Betrieben mit 20 und mehr tätigen Personen im April 2008 in Deutschland preisbereinigt um 4 % höhere Auftragseingänge als im Vorjahresmonat. Dabei nahm die Baunachfrage im Hochbau um 11,6 % zu, im Tiefbau dagegen um 4 % ab.

Weiterlesen

US-Senat will Zwangsversteigerungen stoppen

GiNN-BerlinKontor.—Um die Flut der täglichen Zwangsversteigerungen von Häuser in USA zu stoppen, will der US-Kongress nun handeln. Jeden Tag rund 8000 neue “forclosures”, wie man in Amerika die Zwangsversteigerungen nennt, haben die Politiker – ein Jahr nach Beginn der sogenannten “Subprime”-Krise – offensichtlich wachgerüttelt. Weiterlesen

SPD will Bundestags- und Landtagswahlen am 27.09. 2009

GINN-BerlinKontor.—Der nächste Bundestag soll nach dem Willen der SPD am 27. September 2009 gewählt werden – gemeisam mit den Wahlen zum Landtag in Brandenburg, Saarland, Sachsen und Thüringen. Der SPD-Parteirat und das Präsidium plädierten für eine Zusammenlegung der Wahlen, weil dies auch aus Kostengründen “eine gute Idee” sei, sagte SPD-Generalsekretär Hubertus HEIL in Berlin. Wenn die Wähler in einigen Ländern mit der Europawahl insgesamt drei Mal zu den Urnen gerufen würden, drohe Wahlmüdigkeit.

Weiterlesen

ifo: Schlechte Stimmung in der Wirtschaft

GiNN-Berlinkontor.—Laut Ifo Institut-München geht der Aufschwung in Deutschland zu Ende.  Der Ifo-Geschäftsklimaindex sank von 103,5 Zählern im Mai 2008 auf 101,3 Punkte.  Das ist der niedrigste Wert seit Dezember 2005.  Die befragten 51 Ökonomen hatten mit einem Rückgang des wichtigsten deutschen Konjunkturbarometers auf 102,3 Punkte gerechnet.  The Wall Street Journal titelt am 24.06.: “Key Euro-Zone Index Contracts”.

Weiterlesen

US-Wahl: Der “schwarze Kennedy” liegt vorne

GiNN-BerlinKontor.–In den aktuellen Meinungsumfragen liegt der Bewerber der Demokratischen Partei für das US-Präsidentenamt, Barack Hussein OBAMA (46), den man hier in USA auch den “schwarzen Kennedy” nennt, derzeit weit vor seinem republikanischen Konkurrenten, John McCAIN (72). Die Hälfte aller Befragten – 50 % – gaben an, Obama wählen zu wollen, nur gut ein Drittel – 36 % – wollen dem Republikaner McCain die Stimme zu geben.

Weiterlesen