Deutsche Staatsschulden über € 2 Billion

GiNN-BerlinKontor.–-Die deutschen Staatsschulden (Gebietskörperschaften und Sozialversicherungen einschließlich der zuzurechnenden Extrahaushalte) in der Abgrenzung gemäß dem Maastricht-Vertrag haben zum Jahresende 2011 nach vorläufigen Berechnungen rund 2,088 Billionen € bzw. 81,2 % des Bruttoinlandsprodukts betragen, teilt die Deutsche Bundesbank mit. . Damit erhöhte sich der Schuldenstand gegenüber dem Vorjahr um 32 Mrd €. Die Schuldenquote sank aufgrund des relativ stärkeren nominalen BIP-Wachstums um 1,8 Prozentpunkte.

Die direkten Einflüsse der Finanz- und der Staatsschuldenkrise auf den Schuldenstand waren im vergangenen Jahr gegenläufig: Während der Schuldenstand durch die Rückführung von Finanzmarktstützungsmaßnahmen – insbesondere die Rückzahlung von Eigenkapitalhilfen – per saldo um 17 Mrd € zurückging, erhöhte sich die Verschuldung aufgrund von Hilfskrediten an Eurostaaten um 14 Mrd €. Die seit 2008 kumulierten Effekte von Finanzmarktstützungsmaßnahmen auf den Schuldenstand beliefen sich gemäß den vorläufigen Ergebnissen auf 291 Mrd € bzw. 11 ½ % des BIP. Stützungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Staatsschuldenkrise im Euroraum schlugen mit insgesamt rund 20 Mrd € bzw. 0,8 % des BIP zu Buche. Dem Anstieg der Verschuldung steht zum überwiegenden Teil eine Zunahme der staatlichen Finanzaktiva in den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen gegenüber, wie z.B. Kreditforderungen. Eine künftige Verwertung der Risikoaktiva bzw. eine Rückzahlung der Hilfskredite wird einen Rückgang des Schuldenstandes zur Folge haben.

Im Rahmen des europäischen Haushaltsüberwachungsverfahrens sind die Mitgliedstaaten der Europäischen Union zweimal im Jahr (Ende März und Ende September) verpflichtet, Daten zum Defizit und zur Verschuldung des Staates an die Europäische Kommission zu übermitteln. Hierzu werden vom Statistischen Bundesamt das Maastricht-Defizit (26 Mrd € bzw. 1,0 % des BIP im Jahr 2011) und von der Bundesbank der Maastricht-Schuldenstand berechnet. (Quelle: bundesbank.de)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>