Merkel:”Fanatische Neonazi-Mörder”

GiNN-BerlinKontor.—Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU) will die vollständige Aufklärung der zehn Morde, die mutmaßlich von Rechtsterroristen begangen worden sind. Zugleich mahnt sie eine bessere Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden an und ruft dazu auf, “Hass, Rassismus, Antisemitismus und Neonazismus aus den Köpfen der Menschen herauszubekommen”. Merkel: “Wir nehmen diese menschenverachtenden Gedanken nicht hin. Und deshalb werden wir immer ganz klar sagen: Wir stellen dagegen Menschlichkeit, die Würde des Menschen und den Rechtsstaat.”

Die deutsche Regierungschefin betonte erneut: “Diese Verbrechen sind eine Schande für unser Land.” Alle Indizien sprächen dafür, dass “diese Morde von Fanatikern, von Neonazis begangen wurden”.
Ihre ersten Gedanken gingen zu den Angehörigen der Opfer, sagte Merkel. Sie hätten nicht nur den Tod eines geliebten Menschen zu verkraften, sondern jahrelang in Ungewissheit leben müssen. “Nicht nur die Familien, sondern wir alle wollen wissen, wer die Täter sind, ob es Mitwisser gab, wie die Dinge zusammenhängen”, so Merkel. “Deshalb werden wir nicht ruhen, bis wir diese Taten aufgeklärt haben.”

Es mache sie nachdenklich, dass die Suche nach den Tätern jahrelang erfolglos geblieben sei, so die Bundeskanzlerin. “Hätte etwas anders laufen müssen? Was könnte besser gemacht werden?” Es sei wichtig, dass Bund und Länder jetzt darüber im Gespräch seien. “Ich möchte nie wieder, dass ein Geheimdienst Vollzugsbefugnisse bekommt. Aber informieren müssen sich die Behörden natürlich untereinander. Hier werden wir genau hinschauen, ob wir etwas aus den Vorgängen lernen müssen.”

Nachdenklich machten sie auch die Taten, weil “wir die Ideologie des Hasses aus manchen Köpfen noch nicht herausbekommen haben”, unterstrich Merkel-. Hier stünden alle in der Verantwortung, sie als Bundeskanzlerin ganz besonders: “Wir dürfen nicht ruhen, bevor uns dies gelungen ist. Und deshalb möchte ich all denen danken, die den Mut haben, sich in unserem Land genau dafür einzusetzen.” (Quelle: bundesregierung – cvd)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>