Mindestlohn jetzt auch für Dachdecker

GiNN-BerlinKontor.—Am 19. März ist die Mindestlohnverordnung für das Dachdeckerhandwerk  in Kraft getreten. Rund 84.000 Arbeitnehmer in der Branche haben einen Anspruch auf einen Mindestlohn.More...

Dazu erklärte Bundesministerin für Arbeit und Soziales Ursula VON DER LEYEN (CDU):  “Die einstimmige Einigung sorgt in der Branche für eine breit akzeptierte Lohnuntergrenze. Die Mindestlohnverordnung sichert flächendeckend eine faire, angemessene Entlohnung für 84.000 Beschäftigte in einer Branche, die in der Krise besonders unter Druck steht.”

Der Mindestlohn beträgt künftig bundesweit  € 10,60.  Mit Wirkung ab 1. Januar 2011 erhöht er sich auf € 10,80. Die Mindestlohnverordnung läuft bis zum 31. Dezember 2011. Mindestlöhne im Dachdeckerhandwerk existieren bereits seit dem 1. Oktober 1997.

Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU) Kanzlerin Merkel will “nicht tatenlos zusehen, wenn der ganze Dienstleistungsbereich ein Niedriglohnsektor an der Grenze zur Sittenwidrigkeit wird, sagte sie auf einem CDU-Parteitag in MÜnster.  “Das ist nicht, was wir unter sozialer Marktwirtschaft verstehen.” Das gelte auch und vor allem für Unternehmen wie die Drogeriekette Schlecker, “die die Möglichkeiten der Leiharbeit derart missbrauchen, dass sie einfach die Leute entlassen, in andere Unternehmen umgruppieren und sie mit der Hälfte des Gehalts wieder einstellen”, kritisierte Merkel.

Die Regierung droht der Branche seit Wochen mit gesetzlichen Regelungen. Bundesarbeitsministerin Ursula VON DER LEYEN (CDU) stellte bereits ein Ultimatum: “Wenn die Branche nicht schnell die Kraft aufbringt, das eigenständig und schnell zu regeln, werden wir einen Riegel vorschieben”, sagte sie in DER SPIEGEL.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>