„Klima-Anpassungsschule“ in Berlins Charité

GiNN-BerlinKontor.–-Das Bundesumweltministerium (BMU) unterstützt und fördert die „Klima-Anpassungsschule“ der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Die Universitätsklinik will mit dem neuartigen Aus- und Weiterbildungsangebot Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegekräfte für die gesundheitlichen Auswirkungen des Klimawandels sensibilisieren und schulen. „Die Folgen des Klimawandels für die menschliche Gesundheit sind bereits heute spürbar und sie werden sich noch verstärken. Dies macht Anpassungsmaßnahmen auch im Gesundheitswesen erforderlich, um so vorbeugend die gesundheitlichen Folgen des Klimawandels zu mindern“, sagte der Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Jürgen BECKER, bei der Übergabe des Förderbescheides.

Der Klimawandel habe bereits heute vielfältige direkte und indirekte Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit, so das BMU. Beispiele seien die Folgen von Extremereignissen – etwa von Hitze-Perioden – sowie die Ausbreitung von Tier- und Pflanzenarten, die als Überträger von Infektionskrankheiten oder als Auslöser von Allergien gelten. Dies stelle auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen vor neue Herausforderungen.

Die Berliner Charité sei hierVorreiter mit der „Klima-Anpassungsschule“, einem zielgruppenspezifischen Angebot zur Aufklärung über die gesundheitlichen Auswirkungen des Klimawandels. “Diese Aufklärung ist ein wesentliches Element des vor knapp einem Jahr von der Bundesregierung beschlossenen Aktionsplans Anpassung der Deutschen Anpassungsstrategie an die Folgen des Klimawandels.

Das Bundesumweltministerium unterstützt das Projekt aus dem Förderprogramm für Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel mit rund € 122.000. (Quelle: bmu.de)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>