NATO-Marine-Mission

GiNN-BerlinKontor.—Der Deutsche Bundestag hat am 29.09. einer Beteiligung der Bundeswehr an der neuen NATO-Marine-Mission Sea Guardian zugestimmt. Die Mission, die beim NATO-Gipfel in Warschau am 8. Juli von den Staats- und Regierungschefs vereinbart worden war, wird ab Oktober der langjährigen Mission Operation Active Endeavour im Mittelmeer-Raum folgen. Deutschland beteiligt sich mit bis zu 650 Soldaten. Das Bundeswehrmandat ist zunächst bis zum 31.12. 2017 befristet. Weiterlesen

Aleppo: Leid beenden

GiNN-BerlinKontor.—Das Leid der Zivilbevölkerung in Aleppo/Syrien  zu lindern müsse größte Priorität haben.´, so Bundeskanzlerin Angela MERKEL und US-Präsident Barck OBAMA, die am 29.09. die  angespannte Lage in Syrien. telefonisch erörterten. Besonders die Lage in Aleppo hat sich durch jüngste militärische Offensiven des syrischen Regimes mit Unterstützung russischer Streitkräfte dramatisch zugespitzt. Weiterlesen

Commerzbank: Stellenabbau

GiNN-BerlinKontor.—-Die Commerzbank teilt mit: Die Bank wird bis Ende 2020 ihre Profitabilität nachhaltig erhöhen. Im Rahmen der Strategie Commerzbank 4.0″ wird sie sich konsequent auf ihre Kerngeschäfte konzentrieren, 80 % ihrer relevanten Prozesse digitalisieren und dadurch signifikante Effizienzgewinne realisieren. Ihr Geschäft fokussiert sie in den zwei Kundensegmenten Privat- und Unternehmerkunden” sowie Firmenkunden”. Weiterlesen

Deutsche Bank:20 Mio Kunden

GiNN-BerlinKontor.—Die Medien melden am 30.09.16: Die Aktien der Deutschen Bank verlieren an der Börse zur Eröffnung fast 7 %. Grund sind Berichte, dass Hedgefonds Gelder in Milliardenhöhe abziehen. John CRYAN, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank, schrieb dazu am 30.09. an die Mitarbeiter der Bank: Weiterlesen

AirBerlin – Neuausrichtung

GiNN-Berlin Kontor.—airberlin hat “umfassende Umstrukturierungsmaßnahmen” angekündigt. Das Unternehmen wird sich als fokussierter Netzwerk-Carrier mit einem klaren Profil auf das Kerngeschäft konzentrieren und ertragreiche Märkte mit einer Flotte von 75 Flugzeugen von den beiden Drehkreuzen Berlin und Düsseldorf aus bedienen. Die touristische Mittelstrecke wird in einem eigenständig agierenden Geschäftsbereich zusammengefasst. Weiterlesen

Herbstgutachten 2016

 

GiNN-BerlinKontor.—Die Wirtschaftsforschungsinstitute der Projektgruppe Gemeinschaftsdiagnose haben am 20.09. ihr Herbstgutachten 2016 mit dem Titel “Deutsche Wirtschaft gut ausgelastet – Wirtschaftspolitik neu ausrichten” in Berlin vorgestellt. Sie sehen die deutsche Wirtschaft weiter in einem moderaten Aufschwung und prognostizieren im laufenden Jahr ein Wachstum von 1,9 %, getragen v. a. durch den weiterhin starken Konsum. Weiterlesen

German Economy on Track

GiNN-BerlinKontor.—German Institute for Economic Research (DIW Berlin: Thanks to a stable job market and solid consumption, the German economy is experiencing a moderate upswing. The GDP is expected to increase by 1.9 percent this year, 1.4 percent in 2017, and 1.6 percent in 2018, according to the Gemeinschaftsdiagnose (GD, joint economic forecast) that was prepared by five of Europe’s leading economic research institutes on behalf of the Federal Government. The most recent GD, which was released in April, predicted a GDP growth rate of 1.6 percent for 2016 and 1.5 percent for 2017. Weiterlesen

Arbeitslosenquote 5,9%

.GiNN-BerlinKontor.—.—„Mit der einsetzenden Herbstbelebung hat sich die Arbeitslosigkeit im September deutlich verringert und die Nachfrage nach neuen Mitarbeitern ist weiterhin hoch. Der Arbeitsmarkt hat sich insgesamt weiter gut entwickelt, obwohl sich der Beschäftigungszuwachs in den letzten beiden Monaten nicht fortgesetzt hat”, so der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. WEISE, am 29.09. in Nürnberg.

Arbeitslosenzahl im September: -77.000 auf 2.608.000

Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich: -100.000

Arbeitslosenquote gegenüber Vormonat:-0,2 Prozentpunkte auf 5,9 %. Weiterlesen

Zum Tod von Shimon Peres

GiNN-BerlinKontor.—Bundespräsident Joachim GAUCK hat dem Präsidenten des Staates Israel, Reuven RIVLIN, zum Tod des Friedensnobelpreisträgers und ehemaligen Präsidenten des Staates Israel, Shimon PERES, ein Kondolenzschreiben gesandt. Darin heißt es: “Zum Tod des früheren Präsidenten Shimon Peres möchte ich Ihnen und dem israelischen Volk, auch im Namen meiner Landsleute, mein tief empfundenes Beileid aussprechen. Shimon Peres hat Israel geprägt wie kaum ein anderer Politiker.” Weiterlesen

Merkel: “Sehr, sehr brutal”

GiNN-BerlinKontor.—Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU) hat die Kämpfe in und um Aleppo/Syrien  scharf verurteilt. Sie nannte die Vorgänge “brutale Gewalt gegen die Menschen dort, gegen die Zivilbevölkerung, in einem absolut nicht akzeptablen Ausmaß”. Deshalb sei es alle Mühe wert, immer wieder zu versuchen, einen Waffenstillstand wieder hinzubekommen. Weiterlesen