Rekord-Export-Überschuss

GiNN-BerlinKontor.—Im Jahr 2014 wurden von Deutschland Waren im Wert von € 1 133,5 Milliarden exportiert und Waren im Wert von € 916,6 Milliarden importiert. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, erreichte Deutschland damit einen Export-Überschuss von € 216,9 Milliarden. Der bisherige Höchstwert von € 195,3 Milliarden im Jahr 2007 wurde damit deutlich übertroffen. Weiterlesen

Steuer-Rückerstattung

GiNN-BerlinKontor.—Bis zum 31. Mai jeden Jahres müssen Steuerpflichtige, die für das Vorjahr eine Steuererklärung abgeben müssen, diese an das zuständige Finanzamt übermitteln. 2010 gab es in Deutschland rund 13,1 Millionen unbeschränkt Steuerpflichtige mit Einnahmen aus nichtselbstständiger Arbeit und eventuell Kapitaleinkünften. 11,4 Millionen dieser Steuerpflichtigen erhielten im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung eine Steuererstattung. Diese lag im Durchschnitt bei € 873. Weiterlesen

.Putin als Dämon

GiNN-BerlinKontor.—-Die in der Ukraine kämpfenden “Volkswehrmilizen” sind nicht die “Strohmänner” Moskaus, wie die NATO und die EU-Länder verbreiteten, sagte Putins Pressesprecher Dmitri PESKOW dem norwegischen Magazin DAGBLADET. Der russische Präsident Wladimir PUTIN könne den Separatisten in den selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk in der Ostukraine auch “nicht den Befehl zum Niederlegen der Waffen erteilen”. Weiterlesen

“Der € darf nicht scheitern”

GiNN-BerlinKontor.—Erstmals seit Beginn der Finanz- und Wirtschaftskrise dürften alle EURO-Länder wieder ein Wirtschaftswachstum schaffen. „Das ist eine gute Nachricht“, sagte Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzende Angela MERKEL in Berlin. Die Schuldenkrise in Europa hält Merkel jedoch trotz anziehender Konjunktur für noch nicht bewältigt. Um die Krise dauerhaft zu überwinden, müssten die Länder drei Punkte beachten: Staatshaushalte wachstumsfreundlich sanieren, Strukturreformen durchsetzen und Investitionen fördern. Weiterlesen

Israel hat gewählt

GiNN-BerlinKontor.—Nach der Wahl zum 20. Knesset in Israel ergibt sich folgende Verteilung der Sitze: Likud 30, Zionistisches Lager 24, Vereinigte Arabische Liste 14, gefolgt von Yesh Atid mit 11, Kulanu mit 10, Bayit Yehudi mit 8, Shas mit 7, Yisrael Beytenu und Vereinigtes Torah-Judentum mit jeweils 6 und Meretz mit 4 Sitzen – wobei Meretz die letzte der Parteien ist, die die Prozenthürde von 3,25% übersprungen hat. Die Wahlbeteiligung war mit 72,3% hoch, mehr als 4,25 Millionen der 5 881 696 Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab. Weiterlesen

EZB-Neubau eröffnet

GiNN-BerlinKontor.—In Frankfurt/Main ist am 18.März 2015 der Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB)  (Höhe des Büroturms: 185 m) - begleitet von chaotischen Protesten der sogenannten Blockupy-Linken – vom EZB-Präsidenten Mario DRAGHI feierlich eröffnet worden. “Blockupy” nennt sich ein linksorientiertes, “anti-kaptalistisches Netzwerk”. Occupy-Gruppen hatten bereits 2012/13 in Aktionstagen in Frankfurt/Main gegen die europäische Finanzpolitik protestiert und versucht, “das Tagesgeschäft der EZB zu stören”. Weiterlesen

62 % der Exportgeschäfte in €

GiNN-BerlinKobtor.—Im Jahr 2014 war bei deutschen Exporten in Länder außerhalb der Europäischen Union (Drittländer) der EURO das am häufigsten verwendete Zahlungsmittel. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden die deutschen Exportgeschäfte in diese Drittländer wertmäßig zu 62 % in EURO abgewickelt. In US-Dollar wurden 26 % der Exportgeschäfte abgerechnet. Nur 12 % der Exporte wurden in anderen Währungen bezahlt. Weiterlesen

“Demokratie stärken”

GiNN-BerlinKontor.—Die Generalsekretäre der Großen Koalition, Peter TAUBER (CDU), Yasmin FAHIMI (SPD) und Andreas SCHEUEDR (CSU), haben bei einem gemeinsamen Treffen vereinbart, eine gemeinsame Aktion unter dem Motto “Demokratie stärken” zu starten. Es geht dabei um die Vermittlung der Bedeutung von Wahlen, die Steigerung der Wahlbeteiligung und die Stärkung des Parteiengagements. Weiterlesen